Statuten des Schweizer Klubs für Wissenschaftsjournalismus

(PDF Version HIER)

 

I. Name, Sitz und Zweck

 

Artikel 1

Unter dem Namen
SKWJ Schweizer Klub für Wissenschaftsjournalismus
ASJS Association Suisse du Journalisme Scientifique
ASGS Associazione Svizzera del Giornalismo Scientifico
SASJ Swiss Association for Science Journalism
besteht ein Verein gemäss Artikel 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.
Er ist politisch und konfessionell neutral und nicht gewinnorientiert.

 

Artikel 2

Der SKWJ hat seinen Sitz in Zürich.

 

Artikel 3

Der SKWJ hat den Zweck, die Begegnung, das Verständnis und den Informationsaustausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit zu fördern. Er will durch seine Tätigkeit zu einer verantwortungsvollen, sachgerechten und unabhängigen Berichterstattung aus dem gesamten Bereich der Wissenschaft, der Medizin, der Technik und der Wissenschaftspolitik in allen Publikumsmedien beitragen.

 

Die Ziele des SKWJ werden unter anderem durch folgende Mittel erreicht:

  • Regelmässige Veranstaltung von Weiterbildungen, Diskussionen und anderen Anlässen, die den Austausch unter Journalistinnen und Journalisten und den Kontakt zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern fördern.

  • Pflege von Kontakten mit gleichartigen nationalen und internationalen Organisationen

  • Unterstützung des wissenschaftsjournalistischen Nachwuchses

  • Publikation des Klubbulletins in elektronischer Form

  • Versand des Newsletters

 

II. Mitgliedschaft

 

Artikel 4

Der SKWJ hat folgende Mitgliederkategorien:

  • Ordentliche Mitglieder

  • Ausserordentliche Mitglieder

  • Gönnermitglieder

  • Ehrenmitglieder

 

Ordentliche Mitglieder können werden:

Personen, die ihre Erwerbsarbeit in wesentlichem Ausmass dem Journalismus in unabhängigen Publikumsmedien (Presse, Radio, Fernsehen, Internet und andere) in den Bereichen Wissenschaft, Medizin, Technik oder Wissenschaftspolitik widmen. Ordentliche Mitglieder haben Stimm- und Wahlrecht.

 

Ausserordentliche Mitglieder können werden:

  • Fachjournalistinnen und Fachjournalisten

  • Pressebeauftragte von öffentlichen und privaten Institutionen mit wissenschaftlicher Ausrichtung

  • Mitglieder des SKWJ, die sich aus dem aktiven Berufsleben zurückgezogen haben oder nicht mehr journalistisch tätig sind

  • Personen mit dem Berufsziel Wissenschaftsjournalismus

  • Weitere Personen, die sich für den Wissenschaftsjournalismus interessieren

Ausserordentliche Mitglieder haben wederStimm- noch Wahlrecht.

 

Gönnermitglieder können werden:

Natürliche und juristische Personen, die die Vereinszwecke mit Beiträgen fördern. Die minimalen Gönnerbeiträge werden vom Vorstand festgesetzt. Gönnermitglieder haben kein Stimm- und Wahlrecht.

 

Ehrenmitglieder

Ehrenmitglieder werden von Fall zu Fall auf Vorschlag des Vorstands von der Generalversammlung ernannt. Ehrenmitglieder bezahlen keine Mitgliederbeiträge und haben Stimm- und Wahlrecht.

 

Ordentliche Mitglieder, die die Voraussetzungen für diese Kategorie nicht mehr erfüllen, haben den Sekretär oder die Sekretärin zu informieren und können ausserordentliche Mitglieder werden. Der Vorstand überprüft die Kategorienzuteilung der ordentlichen Mitglieder bei Bedarf.

 

Artikel 5

Die Aufnahme von Mitgliedern und die Zuteilung in die verschiedenen Mitgliederkategorien erfolgt durch den Vorstand.

Bewerber für eine ordentliche Mitgliedschaft reichen einen schriftlichen Antrag ein. Sie geben dabei zwei Namen von ordentlichen Mitgliedern an, bei denen der Vorstand Referenzen einholen kann.

Bewerber für eine ausserordentliche Mitgliedschaft reichen einen schriftlichen Antrag ein. Sie brauchen keine Referenzen anzugeben.

Nach Publikation des Aufnahmeantrags des Vorstands im Bulletin des SKWJ haben ordentliche Mitglieder innerhalb von 20 Tagen ein Einspracherecht. Im Falle einer Einsprache entscheidet die Generalversammlung endgültig und ohne Begründung.

Mit der Aufnahme in den SKWJ anerkennt das neue Mitglied die Statuten.

Die Erneuerung der Mitgliedschaft um ein weiteres Jahr erfolgt automatisch, wenn der Austritt nicht drei Monate vor Ablauf des Kalenderjahres vom Mitglied mitgeteilt wird.

 

Artikel 6

Die Mitgliedschaft endet:

  • durch freiwilligen Austritt, der dem Vorstand schriftlich mitgeteilt werden muss und nur auf Ende das Kalenderjahres erfolgen kann. Der Mitgliederbeitrag für das laufende Kalenderjahr ist geschuldet. Verpflichtungen gegenüber dem SKWJ bis Ende des laufenden Kalenderjahres sind zu erfüllen;

  • durch Ausschluss auf Antrag des Vorstandes durch die GV auf Grund von statutenwidrigem oder dem Ansehen des SKWJ abträglichem Verhalten;

  • durch Ausschluss, wenn ein Mitglied mehr als zwei Jahre seinen Mitgliederbeitrag nicht bezahlt oder nicht mehr erreicht werden kann.

 

III. Organe und Amtsdauer

 

Artikel 7

Die Organe des SKWJ sind:

die Generalversammlung;

der Vorstand;

die Revisionsstelle.

 

Artikel 8

Die Generalversammlung (GV) wird jährlich durch den Vorstand einberufen. Eine ausserordentliche GV findet auf Beschluss des Vorstands statt oder wenn es ein Fünftel der ordentlichen Mitglieder unter Angabe der Tagesordnung schriftlich wünscht. Die Beschlüsse der GV sind abschliessend.

Die ordentliche GV ist mindestens vier Wochen im Voraus anzukündigen, die Traktandenliste und die Jahresrechnung mindestens zehn Tage im Voraus in brieflicher oder elektronischer Form zuzustellen.

Ordentliche Mitglieder können dem Vorstand mindestens drei Wochen vor der GV schriftlich Anträge für die Aufnahme von Traktanden für die GV einreichen.

Die GV fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden ordentlichen Mitglieder, ausgenommen Statutenänderungen (Artikel 14) und Auflösung des SKWJ (Artikel 15), die einer Dreiviertelmehrheit bedürfen.

Die GV behandelt die Traktandenliste, genehmigt Jahresbericht und Jahresrechnung, bestimmt die Höhe der Mitgliederbeiträge und wählt alle zwei Jahre zuerst die Vorstandsmitglieder und dann aus deren Mitte die Präsidentin oder den Präsidenten.

Die GV ernennt jährlich die Revisoren. Sie kontrollieren die Finanzrechnung des Klubs und präsentieren ihren Bericht der Generalversammlung. Sie dürfen nicht Mitglieder des Vorstands sein.

 

Artikel 9

Der Vorstand besteht aus:

  • der Präsidentin oder dem Präsidenten

  • der Vizepräsidentin oder dem Vizepräsidenten

  • der Sekretärin oder dem Sekretär

  • weiteren Mitgliedern

Mit Ausnahme des Präsidenten, der von der GV gewählt wird, konstituiert sich der Vorstand selbst. Der Vorstand kann zwischen zwei Generalversammlungen neue Vorstandsmitglieder einsetzen, die von der nächsten GV zu wählen sind. Der Vorstand kann maximal zwei ausserordentliche Mitglieder als Beisitzer in den Vorstand berufen. Sie haben beratende Stimme.

Der Vorstand nimmt die Vereinszwecke wahr, beruft mindestens einmal pro Jahr die Generalversammlung ein und führt die von der GV beschlossenen Aufgaben durch.

Der Vorstand ist bei Anwesenheit von mindestens vier seiner stimmberechtigten Mitglieder beschlussfähig. Es gilt die einfache Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit fällt der Präsident den Stichentscheid.

Ein Vereinsmitglied darf ununterbrochen maximal zehn Jahre dem Vorstand angehören, egal in welcher Funktion.

 

IV. Finanzen

 

Artikel 10

Zur Deckung der Kosten stehen dem SKWJ folgende Mittel zur Verfügung:

  • Mitgliederbeiträge der ordentlichen und ausserordentlichen Mitglieder

  • freiwilligen Zuwendungen

  • Aktivitäten und Leistungen des SKWJ

  • Ertrag aus dem Klubvermögen

Die Beiträge der Gönnermitglieder fliessen in den Recherchierfonds des SKWJ, der in einem Reglement geregelt wird.

 

Artikel 11

Für Verbindlichkeiten des SKWJ haftet das Vereinsvermögen.

 

Artikel 12

Die Jahresbeiträge sind grundsätzlich bis Ende des laufenden Geschäftsjahres zu bezahlen.

 

V. Datenschutz


Artikel 13

Der SKWJ führt ein Verzeichnis aller Mitglieder, es erhält folgende Daten über die Mitglieder: Vorname, Name, Postadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Der SKWJ kann für den internen Gebrauch weitere Daten über seine Mitglieder erfassen. Der SKWJ ist ermächtigt, Namen und Postadressen seiner Mitglieder gegen Gebühr an Dritte herauszugeben, er ist nicht ermächtigt, weitere Daten seiner Mitglieder an Dritte weiterzugeben. Jedes Mitglied kann den Vorstand jederzeit in brieflicher oder elektronischer Form darüber informieren, dass seine Daten nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen.

 

VI. Weitere Bestimmungen

 

Artikel 14

Eine Änderung der Statuten kann nur die Generalversammlung beschliessen. Sie muss mit den Traktanden bekannt gegeben werden und benötigt eine Dreiviertelmehrheit.

 

Artikel 15

Der SKWJ besteht auf unbestimmte Zeit. Die GV, die die Auflösung des SKWJ mit Dreiviertelmehrheit beschliesst, entscheidet über eine dem Vereinszweck entsprechende Verwendung des Vermögens.

 

Genehmigt an der Generalversammlung vom 11. Juni 2004 in Luzern.

 

Der Präsident, Reto U. Schneider

Der Sekretär, This Wachter

 

Änderung genehmigt an der Generalversammlung vom 9. Juni 2006 in Zürich.

 

Der Präsident, Michael Breu
Der Sekretär, Patrick Imhasly

 

Änderungen genehmigt an der Generalversammlung vom 27. Juni 2014 in Vevey.

 

Der Präsident, Olivier Dessibourg

Die Sekretäre, Fabio Bergamin und Natalie Bougeard