Job-Börse

Synthesis coordinator

(See english description below)


Das „Swiss Programme for Research on Global Issues for Development“ (r4d-Programm) ist ein gemeinsames Förderungsinstrument der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) und des Schweizerischen Nationalfonds (SNF). Im Fokus stehen die Reduktion von Armut und globalen Risiken und der Schutz öffentlicher Güter in Lateinamerika, Afrika und Asien. Über 40 transnationale Forschungspartnerschaftsprojekte laufen derzeit im Rahmen des Programms und aufgrund der Resultate sollen verschiedene Syntheseprodukte erarbeitet werden.

 

Um die Synthesearbeiten zu koordinieren, suchen wir per März 2017 oder nach Vereinbarung eine/einen

 

Synthesekoordinator/in


 Die Position ist als ad personam Mandat für vier Jahre ausgeschrieben. Der finanzielle Rahmen für dieses Mandat ist CHF 150000 bei einem durchschnittlichen Arbeits-Pensum von 15 %, wobei am Anfang des Mandats mit einem höheren Pensum zu rechnen ist.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Erarbeitung eines Aktivitätsplans auf Basis des r4d Synthese Konzepts
  • Koordinierung der Synthesearbeiten des r4d-Programms, u.a. Zusammenarbeit mit verschiedenen Gremien und Akteuren
  • Vorbereitung von Ausschreibungen und Wettbewerben für Synthesearbeiten
  • Kontaktpflege mit Zeitschriften, Medien und Kommunikationsplattformen, wo Syntheseprodukte publiziert werden sollen
  • Mitwirken beim Design von r4d Veranstaltungen für Synthesearbeiten und den Wissensaustausch
  • Beitrag zur Organisation und Durchführung der International Conference on Research for Development (ICRD) als steering group member. Die ICRD bietet einen Raum für die Synthesearbeiten im r4d-Programm.

Ihr Profil: 

  • Ausgewiesene Erfahrung in Wissensmanagement im Bereich internationale Entwicklungszusammenarbeit
  • Ausgezeichnete Teamfähigkeit mit ausgewiesenen Koordinations- und  Kommunikationsfähigkeiten
  • Interkulturelle Kompetenzen
  • Forschungserfahrung in einem der Forschungsthemen des r4d-Programms
  • Offenheit für neue Formen der Koproduktion und Verbreitung von Wissen
  • Fliessend in Englisch und entweder in Deutsch oder in Französisch, mit guten Kenntnissen der dritten Sprache
  • Berufliche Anbindung an ein Büro oder ein Institut ist von Vorteil 

Das r4d-Programm (www.r4d.ch) ist ein dynamisches globales Netzwerk von Forschenden und Interessengruppen im Bereich Forschung und Entwicklungszusammenarbeit. Zu den Aufgaben im Rahmen des Mandats gehört die Entwicklung von Prozessen und Produkten, die zur Verbreitung der Forschungsresultate in Politik und Praxis beitragen. Die Person wird eng mit den Programmkoordinatorinnen beim SNF zusammenarbeiten sowie die Synthesearbeit im Einklang mit den Beschlüssen des r4d Steering Committees und der fünf thematischen Review Panels planen und koordinieren.

 

Bewerbungen bestehend aus Motivationsschreiben, CV und zwei eigenen, exemplarischen Kommunikationsprodukten können elektronisch als ein PDF zusammengefasst unter r4d@snf.cheingereicht werden (Betreff "Mandat Synthesekoordinator/in") oder in Papierform an folgende Adresse geschickt werden: r4d-Programm, Abteilung Programme, Schweizerischer Nationalfonds, Wildhainweg 3, Postfach, 3001 Bern. Einsendeschluss: 28. Februar 2017.

 

Weitere Auskunft erteilt gerne Dr. Claudia Rutte, 031 308 2241.

 

***

 

The Swiss Programme for Research on Global Issues for Development (r4d programme) is a joint funding scheme of the Swiss Agency for Development and Cooperation (SDC) and the Swiss National Science Foundation (SNSF) focusing on reducing poverty and global risks, and contributing to global sustainable development. Synthesis products are to be elaborated based on the research results generated in the more than 40 ongoing transnational partnership projects.

 

For the implementation of the synthesis work, we are seeking as of March 2017 or per agreement a

 

Synthesis coordinator


 The position is offered as an ad personam mandate for a period of 4 years. The overall budget for this mandate is CHF 150’000 and the mean workload is 15 % with more working hours required at the beginning of the mandate. 

 

The mandate encompasses

  • Development of an activity plan on the basis of the r4d Synthesis concept.
  • Coordination of synthesis work in the r4d programme, involving collaboration with various boards and actors.
  • Preparation of calls and competitions for synthesis work.
  • Management of contacts with journals, media or communication platforms where synthesis products shall be published and disseminated.
  • Co-design of r4d events for synthesis work and knowledge exchange.
  • Contribution to the organization and realization of the International Conference on Research for Development (ICRD 2017) as a steering group member. ICRD provides space for synthesis work within the r4d programme.

Your profile

  • Proven expertise in knowledge management in the field of international development cooperation
  • Excellent team player with proven communication and coordination skills
  • Intercultural competences
  • Research experience in one of the research areas of the r4d programme
  • Willingness to experiment with new forms of co-creation and dissemination of knowledge
  • Proficiency in English and either German or French with good knowledge of the other language  
  • Professional affiliation with a permanent office / institute would be an advantage 

The r4d programme (www.r4d.ch) comprises a vibrant global network of researchers and stakeholders engaged in research for development. The mandate offers opportunities for structuring and designing processes and products to enhance research uptake in policy and practice. The synthesis coordinator will collaborate closely with the r4d programme coordinators at the SNSF and will plan and coordinate the synthesis work as defined and approved by the r4d Steering Committee and five thematic Review Panels.

 

Applications including a motivation letter, CV and two samples of completed communication products should be submitted electronically in one PDF to r4d@snf.ch with “Synthesis coordinator mandate” in the subject line, or by postal mail to r4d programme, Programmes Division, Swiss National Science Foundation, Wildhainweg 3, P.O. Box, 3001 Berne, by 28 February 2017.


 If you have any questions, please contact Dr Claudia Rutte, 031 308 2241

Zurück / retour